Grafik
Grafik

Die Stadt Neckargemünd liegt im romantischen Neckartal an der Mündung des Flüsschens Elsenz in den Neckar (daher der Name).

Zu Neckargemünd gehören die drei eingemeindeten Ortschaften Dilsberg, Mückenloch und Waldhilsbach.

Aufgrund der reizvollen landschaftlichen Lage inmitten der Metropolregion Rhein-Neckar und des Naturparks Neckartal-Odenwald ist die Stadt nicht nur als Wohnort, sondern auch als Ausflugsziel sehr beliebt.

Eingebettet zwischen Neckar und Elsenz liegt die Altstadt mit ihren liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern und stolzen Bürgerhäusern.

Lassen Sie sich Zeit, spazieren Sie durch die engen Gassen und schnuppern Sie die besondere Atmosphäre der romantischen Plätze:

Lohplatz, Hanfmarkt, Neckarlauer und vor allem der wunderschöne Marktplatz: hier schlägt der Puls der Stadt, hier herrscht an Markttagen reges Treiben.

Hoch über Neckargemünd auf dem Dilsberg liegt die romantische Bergfeste Dilsberg, die die anheimelnde Atmosphäre vergangener Tage erspüren lässt.

Der Neckargemünder Jahresveranstaltungskalender birgt zahlreiche Highlights:

Sei es der Bohrermarkt, die farbenprächtigen Burgfestspiele und Burgkonzerte, die mittelalterlichen Nachtwächterumzüge, die Kirchweihen und Altstadtfeste, Weihnachtsmärkte oder Klavier- und Buchwochen – Kultur und Brauchtum wird ganz groß geschrieben!

Wer sich auf Anhieb in das Städtchen verliebt hat, ist eingeladen länger zu bleiben:

Gemütliche Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen und die gastlichen Wirtsstuben, Restaurants und Cafés verführen zum Schlendern, Schlemmen und Schlummern.




Die Rose vom Dilsberg bleibt unvergessen:
Die romantische Bergfeste Dilsberg mit der Burgruine und dem begehbaren Brunnenstollen entführt Sie in die Zeit der Sagen und Legenden.

Weithin ersichtlich erhebt sich die Bergfeste Dilsberg über das Neckartal und den Kraichgau. Zwischen 1150 und 1200 angelegt, fiel die Bergfeste nach 1300 in das Eigentum der Kurpfalz. Im 30-jährigen Krieg zählte sie zu den heiß umkämpften Festungsanlagen, wurde vom Feldherrn Tilly 1622 besetzt und von den Schweden 1633 zurückerobert, aber allen Kriegswirren zum Trotz blieb die Festung unzerstört.

1803 fiel die Bergfeste Dilsberg mit dem Ende der Kurpfalz an das Land Baden und diente als Staatsgefängnis, bis sie ab 1822 zum Abbruch freigegeben wurde.

Mit Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich die Bergfeste Dilsberg allmählich zu einer touristischen Attraktion. Die mittelalterliche Festungsanlage mit ihren schmucken Häuschen erstrahlt heute in einem neuen Glanz.

Eine besondere Sehenswürdigkeit stellt der unterirdische, ca. 80 m lange Brunnenstollen dar, der 1896 von Fritz von Briesen wieder entdeckt und 1926 freigelegt worden war.

Kulturelle Höhepunkte bilden das Dilsberger Burgfest, die Dilsberger Burgkonzerte sowie die Freilichtaufführungen wie z.B. die „Rose vom Dilsberg“. Angeboten werden verschiedene Themenführungen, die bei der Tourist-Information in Neckargemünd gebucht werden können.

TIPP:
Kostümführungen •
Infos bei info@tourismus-neckargemuend.de




WEITERE INFORMATIONEN

Touristinformation
Neckarstraße 21
69151 Neckargemünd

Telefon: 06223 3553
Telefax: 06223 73784
E-Mail: info@tourismus-neckargemuend.de 
Internet: www.neckargemuend.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 9.00 - 18.00 Uhr
Samstag:            9.00 - 13.00 Uhr

ZAHLEN · DATEN · FAKTEN

Bundesland: Baden-Württemberg
Region: Kurpfalz, Neckartal
Landkreis: Rhein-Neckar-Kreis
Höhe: 116 m bis 469 m
Fläche: 2.614 ha
Einwohner: 14032
Stadtteile: Dilsberg, Mückenloch, Waldhilsbach
Tourismus: 519 Betten
450 Stellplätze
80329 Übernachtungen
Partnerstädte: Evian-les-Bains, Frankreich
Jindrichuv Hradec,
Tschechische Republik
Missoula, Montana (USA)